Claudi goes to Alexandria
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   FOTOS
   Anna's Page
   Obadiah Parker
   Presidentscourse
   Ticker Factory

http://myblog.de/cudii

Gratis bloggen bei
myblog.de





17.7.07 17:26


Isi & Claudi alleine am See


Isi im Kajak

Claudi im Kajak

Isi & Claudi auf dem See

Isi und ihr Lieblingsleutturm
17.7.07 17:20


Abschiednehmen und Massachusetts die Dritte

So, da habt ihr nun 2 Wochen lang nix neues hier mehr gehoert, da iwrds mal wieder Zeit fuer eine Auffrischung.

Aber wo ich nur anfange????

Die Isi ist nun letzte Wochen am 3. July nach Hause geflogen. Davor waren wir an den letzten beiden Wochenenden natuerlich noch am See. Das eine mal war auch Caro mit Mimi mit, dem Kumpel aus Frankreich, der sie besuchen war. Und das letzte gemeinsame Wochenende haben wir dann auch mit Caro am See verbracht.
Zwischendurch war mein Auto noch kaputt gegangen. Ich war kurz bei Isi und bin dann wieder nach Hause gefahren und das Auto hat ganz komische Geraeusche gemacht und es ht auch vorne irgendwas herausgetropft. Habs dann nicht mehr gefahren und abends wurde es abgeschleppt aus unserer Einfahrt und zum Fordhaendler gebracht. Genau an dem Tag wollte ich Mone auch noch von Flughafen abholen, sie kam endlich wieder nach 4 Wochen Deutshclandbesuch. Ja und da hab ich dann Beths Cabrio gekriegt. Das hatte also noch was Gutes. Das hatte ich dann auch noch bis Freitag, denn da hab ich mein Autochen wiedergekriegt. Mone hat mir auch noch gaaanz viel Zeug aus Deutschland mitgebracht - Danke nochmal Muml !!!!
So Donnerstag musste ich zum DMV um meinen Fuehrerschein zu verlaengern, weil der immer nur gueltig ist, so lange wie mein Visum. Das Verlaengerungsvisum hab ich also bekommen und ich hatte mich dort beim DMV natuerlich wie immer auf gaaanz langes Warten und Probleme eingestellt, ging aber alles ganz reibungslos. Hach und so ein Cabrio zu fahren macht einfach Spass, so mit schalten
Freitag wie gesagt, hab ich nachmittags mein Auto abholt. Es war ein Schlau kaputt, seltsam weil es erst vor wenigen Wochen zu grossen Inspektion war.
Ach und das Beste hab ich noch gar nicht erwaehnt. Taylor und Andy sind die ganze Woche campen gewesen und Reilly hat zum ersten Mal ausser Haus uebernachtet und das gleich vier Tage durchgehalten, er war naemlich bei Marie & Dudley und hatte wohl ne Menge Spass. Man das war so ruhig im Haus, Beth und ich haben uns abends manchmal schon gelangweilt, weil keine Kinder zum Aufregen und kein Andy zum Aergern Isi war dann oefters abends noch drueben - die Ruhe geniessen
Und wie gesagt Freitag spaet abends sind wir an See gefahren. Volles Auto auch gleich wieder. Ich bin gefahren, Isi neben mir. Die hinteren Plaetze haben komplett geschlafen, sprich Caro, Reilly und Beth. Wir losgefahren, kaum auf dem Highway mussten wir wieder stoppen - ich musste mal wieder pipi...wie immer. Dann weiter. je naeher wir dem See kamen desto schlechter wurde das Wetter. Es hat gegossen wie aus Kuebeln, un die Strasse fuehrt ja nun mal durch Wald und war warm, deshalb hat alles nur gedampft und man konnte kaum noch Striche oder irgendwas sehen. Aber die billigen Plaetze hinter mir hat das ueberhaupt nicht interessiert. Am Haus angekommen, wurden Taschen, Essen und Reilly reingetragen - natuerlich im Eiltempo. Aber nass waren wir trotzdem.
Am naechste Tag, Samstag kamen dann nachmittags auch Andy und Taylor, natuerlich total fertig. Wir sind Jetski und Boot gefahren so wie immer. Sammstag nach sind wir mit dem Boot raus auf den See gefahren, um uns das Feuerwerk fuer den Independence Day anzu schauen. das war sooo schoen. Ueberall aus dem Wasser hast du kleine Lichter von anderen ooten gehoert und das Feuerwerk war auch super, auch wie es sich auf dem Wasser gespiegelt hat.
Sonntag kamen dann nachmal die Freunde von B&A also der Mani und seine Tochter und dann sind wir mit ihm raus aufs Wasser mit Boot und haben Wasserski und Waveboard (so wie Snowboard nur eben fuers Wasser) ausprobiert. Ich habs nicht geschafft, mich auf das Waveboard zu stellen und zu surfen - voll schwer. Aber Isi hats dafuer aus den Wasserskiern geschafft!!! Find ich immer noch voll Klasse -Respekt!!! Sind auch immer mit den Jetskies mitgefahren mit dem Boot. Einmal bin ich mit Andy mitgefahren - und ich mach das nieeee wieder. Ich bin fast abgeflogen, hing mit dem Kopf schon naeher am Wasser also sonst wo, und das nur weil er son verdammter Angeber ist, wenn er ne Puppe mit imSchlepptau hat. Maannnnnnnn !!!! Hab ihm das auch gesagt. Achso Caro und Beth und Reilly sind frueh am Morgen schon abgehauen und wir , der Rest kamen spaet abends zurueck haben it Isi unseren letzten Tag am See nochmal richtig ausgenutzt!!
Die daauf folgende Woche, also letzte Woche war dann Abschied sagen angesagt!!! Am Montag hab ich Isis Restbestaende noch bekommen und Dienstag dann gings zum Flughafen. Wir waen auch ganz stark, haben nicht geheult am Flughafen. Naja ich hab mich dann irgendwann umgedreht und bin gegangen nach dem ich sie nicht meh sehen konnte und dann gings schon los mit heulen. Im Auto auf dem weg zurueck dann voll schlimm. Meine Isi weg!!!!! *heul*schnief* Und aus einer dreiviertel Stunde, die man normaler Weise braucht, wurde dann 1,5 Stunden weil nur Stau war ueberall. hatte mich dann aber wieder gefangen, kam zur gleichen Zeit nach Hause wie Andy und der reist einen Witz und schon liefen die Traenen wieder. Gefuehl wie n Sack Zement der Gute. Hab ihm das auch noch gesagt, spaeter und er meinte "Sorry". hab dann Dienstag und Mittwoch ein wenig durchgehangen. Mittwoch war auch Independence Day, hab aber Null Bock gehabt, was zu machen.
Hey, apropro Independence Day. Letztes Jahr am 4.July war ich grade mal einen Tag in New York, hab das Feuerwerk an der Freiheitsstatue gesehen und es war der Tag, an dem Deutschland gegen Italien im Halbfinale so bitter verloren hatte. man das alles ist schon EIN JAHR her, wie die Zeit verfliegt....
Donnerstag war ich noch im Kino mit den Jungs und Caro, haben Ratatouille geschaut, so ein Animationfilm von Disney. Voll suess und lustig. Isi, der haette dir gefallen!!!!! Zuvor hatte ich auch noch Shrek 3 mit den Jungs gesehen, weiss aber grad nicht merh wann das war.
Freitag gings dann gegen Acht frueh los, rein ins Auto und ab zu Grandpa und Grandma nach Massachusetts (hach Isi wie du das Wort damals mit mir geuebt hast... *g*). Halb vier NAchmittags waren wir da. MAn wir brauchten ca. 8 Stunden, die Zeit brauch ich auch um nach Deutschland zukommen. Komisch oder??
Und da angekommen, dachte ich, ich werd nicht mehr. Ich wusste ja, das B&A Sonntag wieder fahren und ich mit den Jungs noch ein paar Tage bleibe - ja ein PAAR Tagen. Nicht ne ganze Wochen. Jetzt wollen die mich hier in dem Haus, was nach Hundepisse stinkt bis naechsten Sonntag verduempeln lassen. Und besaufen kann man sich auch nicht mal mannnnnnn. Uebel, echt und wehe es lacht einer!!!
Naja heute ist Dienstag (glaub ich, man veliert hier Zeitgefuehl) und wir haben doch schon ein paar Dinge gemacht. Aber natuerlich imer alles irgendwie um die Jungs mal aus der Bude zu kriegen. Heute war ich mit Taylor in der Schmetterlingfarm, war voll toll da. Haben auch was gegessen dort. Und dann wollte Taylor son dummer Spielzeug fuer 5 Dollar haben und ich meinte, das Geld waer mir zu schade. hab ihm daher angebote, so einen Schmetterlingscoucon zu kaufen aus dem dann bald einSchmetterling schluepft, so als wertvollere Erziehungsmassnahme. Hab aber nicht gesehen, das da auch noch Fangschreckeneier mit bei standen. Und, was haben wir jetzt hier herumstehen......Und der gute taylor plant schon fliessig. Aus diesem Ding was er hat, schluepfen ca. 100 bis 300 Viecher!! Klasse!!! Damit sich die dann nicht gegenseitig auffressen, setzt man dann die meisten davon dann bei uns in Garten !! Klasse Idee!!! Und Taylor moechte 5 Tierchen behalten. Fuer jeden von uns !!! Wird immer besser. Fragt er mich, wie ich mein Tierchen nennen werde: ich so: "Ugly Betty"!!! Und das Beste ist, er plant mit den Tierchen schon bis zu seiner Collegezeit (in ca. 10 jahren), dass, wenn ein Tierchen stirbt und er am College wohnt, er in das alte Haus zurueckfaeht (das wo seine Eltern drin wohnen) am Wochenende und dann sich wieder ein neues Tierchen aus dem garten holt.............puuuuuuh, ich find, das hab ich doch ne super Idee gehabt...........Klasse Claudia!!!


Sound jetzt war ich mal kurz draussen, weil Reilly grad total aufgeloest reinkam und meinte, sein Auto ist erschwunden. Er hatte es immer in die Luft geworfen, stand nah an Baeumen und dann kams wohl nicht mehr runter. Jetzt haengt das Auto iregndwo da, wir habe an den Baeumen geruettelt und uns von Muecken zerstechen lassen und nix gefunden. Naja, dann muss der Gute woll mit seinen 999 anderen Autos zurecht kommen...

Das wars von mir. Fotos folgen, wenn ich wieder daheim bin, hab naemlich saemtliche Kabel vergessen...... Wieder Klasse!!!
11.7.07 01:27


LINDA meld dich!!!!

Hey Linda, guck mal hier bei mir ins Gaestebuch !!!!! Meld dich
29.5.07 16:03


Langes Memorial Wochenende

So, da bin ich schon wieder - damit euch nicht langweilig wird!!
Also am letzten Freitag bin ich abends mit Isi und Nadine ins Kino gefahren, Fluch der Karibik 3 gucken. Da gings mir seit langem mal wieder so, das ich Probleme hatte, die Schauapieler zu verstehen. Aber die sprechen ja auch mit britischem Akzent. Naja, ich denk die Hauptgedanken um was es in dem Film geht habe ich verstanden. Bin mir aber nicht sicher - gibt es dann noch einen vierten Teil?
Naja der Film war so gegen halb elf zu Ende. Hab dann noch mal kurz bei Isabel zu Hause gestoppt, sie hat ihre Sachen geholt und dann sind wir zwei zum lake Anna gefahren. Gegen 12 die nacht noch ein kurze Stopp bei Tacobell und dan gings weiter. Nach 100 Minuten *g* waren wir diesmal schon am See. Sonst brauchen wir immer staubedingt 2 oder drei Stunden. Waren dann also halb zwei die Nacht am Haus und und haben dann auch bis naechsten Mittag geschlafen.
Den Samstag haben wir eigentlich nur auf dem Wasser verbracht. Ich war die meiste Zeit auf dem Jetski unterwegs oder wir waren auf dem Boot - uhuuu ich habs Boot gefahren *lach*. Achso wir hatten noch einige Bekannte mit am See, wir waren also ne relativ grosse Gruppe und ich konnte mir die namen irgendwie nicht alle merken. Das meiste waren Kumpels von Beth mit oder ohne Familie. Aber es hat voll Spass mit denen gemacht und die waren auch so herrlich witzig und cool drauf.
Also wir mit dem Boot draussen waren haben Isi und die andere Wasserskifahren ausprobiert. Ja naja ich wollte nicht, fuehle mi9ch auf dem Jetski schon am Wohlsten und mir kam dann wieder der Gedanken an Verletzungen hoch, wie letztes jahr mit dem Jetski. naja vielleicht hab ich das alles auch als Ausrede genommen und das einfach nicht machen zu muessen. Mag das nicht so mitten auf dem See im Wasser zu schwimmer ohne zu wissen, was da so unter einem ist *uuuhaaa grusel* Abends haben wir alles draussen gesessen, schoen was getrunken und die Maenner samt Andy hatten schon ein wenig was im Tee *g*. Ich musste aber noch meine Hausaufgaben zum Thema Politik in den USA machen. Erst hab ich Beth und so gefragt und das hat eine schoen Diskussion ausgeloest so zu spaeter Stund und mit gutem Alkohol im Blut. Dann sollte mir Andy eigentlich noch helfen. Witzig war, er ist sonst immer so schlau und so aber den Samstag fiel es im reichlich schwer, ueberhaupt einen klaren Gedanken zu fassen. War also alles sehr witzig und richtig geholfen hat er mir am Ende doch nicht. Hab aber trotzdem die erforderlichen zwei Seiten vollgeschrieben, wenn auch mit grosser Schrift *freu*. So alles in Allem war es ein sehr sehr entspanntes Wochenende mit viel Sonne, viel Spass im auf und am Wasser, mit gutem Essen und ordentlichen Getraenken und netten Leuten. Am Montagmittag bin ich mit Isi wieder Richtung Alex gefahren und wir haben NATUERLICH wieder einmal bei potomac Mills angehalten um ein wenig zu shoppen. irgendwie kommen wir da nie herum. Dann waren wir am spaeten nachmittag wieder bei mir, haben lecker Spaghetti mit Basilikum Sahne Haehnchensosse gekocht (aus Deutschland ) und dann sind wir noch zu Isi und haben uns in garten hinten gesetzt, weil der wird jetzt so schoen neu gemacht. man und dann haben wir bis halb elf abends noch gequatscht. Ist ja jetzt unsere letzte gemeinsame Zeit zusammen...*heul*
Dienstag war dann wieder Alltag angesagt, Abends mit Caro in die Gym. Diesmal hatten wir endlich auch wieder ein gutes work out!! danach noch wie fast immer zu Starbucks gesetzt, um noch zu quatschen und unseren taeglichen Calorienhaushalt weiter auszufuellen!!
Mittwoch hab ich Vormittag wieder auf Sammy aufgepasst und dann Mittag bin ich mit Caro zum ersten mal dieses Jahr zu Pool gefahren, der hatte naemlich am Wochenende wieder eroeffnet. Da haben wir dann 2 Stunden in der Sonner gelegen, mit dem Lifeguard gequatscht und mit Julia, ihrer Kleinen gespielt und Koepper geuebt. das war echt zu schreien witzig weil die Kleine jedes mal eine Art Bauchklatscher gemacht hat oder wie man das beschreiben mag.
Dann Nachmittag meine beiden Jungs abgeholt und ich bin mit Reilly in die Schwimmhalle gefahren weil er Schwimmunterricht hatte. Gegen halb sechs war ich wieder zu Hause, hab mit dem Kleenen Mathehausaufgaben gemacht und bin dann noch eine Stunde mit ihm an Pool gefahren und hab mit ihm gespielt. Voll suess ueber was sich Reilly so freuen kann, so ganz kleine Dinge im Leben, einfach herrlich!!

So und heute, grad ists neun Uhr morgens, werd ich bestimmt Mittag wieder an Pool gehen und abends in die Gym.

Morgen abend geh ich wieder zu einem Baseballspiel der Nationals mit Isi und danach fahren wir wieder spaet abends an See. Es sind zwar Gewitter angesagt aber dafuer auch 90F (~26C). Juppppiiii - Sonne pur. Mehr dann naechste Wochen und dann hoffentlich auch mit Bildern!
31.5.07 15:38


Plaene

So und hier noch eine Bekanntgabe zum Thema College:

Als ich habe mit Beth & Andy gesprochen und die moechten immer noch, dass ich hier bleibe und ich moechte auch, also werde ich wohl hierbleiben und zum College gehen. Damit fuehlen sich jetzt auch alle bestaetigt, die meinten, ich soll doch hierbleiben. Details stehen noch nicht fest. Wir muessen uns wegen Visum und College noch richtig informieren, aber die beiden wollen mir auf jedenfall helfen. Schauen wir mal.

Andy zu Taylor: Claudia ist jetzt nicht mehr dein Au Pair sondern wie ne grosse Svhwester, weil sie bleibt naemlich wohl noch ne ganze lange Weile. Taylors Entruestung haettet ihr sehen muessen. Mundwinkel nach unten, schulter sackten ab. Voll geil. Kurz spaeter hab ich ihn gefragt, ob er das nicht gut findet, das ich hier bleibe. Er so: naja ich will nicht das du mir nie naechsten jahre immer vorschriften machst. Ich will viel lieber machen, was ich will. *lach* ich dann so: Taylor, so funktioniert das Leben aber nicht, da kann man nicht nur machen, was man will! Und das eigentliche problem, was er hat, sind die 2 Regeln, die ich aufgestellt habe: 1. Er spielt nicht den ganzen Nachmittag Computer und 2. hehe jetzt kommts: er hat bei mir in der Kueche zu essen und nicht auf der Couch vorm TV. Und darueber diskutiert er zur Zeit jeden Tag mit mir. Aber muss sich schon seit letzten Sommer dran halten...........*grins*
25.5.07 21:18


Trip To Long Island

So da bin ich doch tatsaechlich schon wieder am Schreiben. ja ich sehe, ihr kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Naja, bin heut ganz gut drauf, weil es ist so herrlich schoenes Wetter draussen und da fuehle ich mich so an letztes Jahr erinnert, als ich her kam. Gerueche kommen einem wieder bekannt vor sowie das ganze Gefuehl und so. Einfach schoen. Manm ich bin schon fast 11 Monate hier und es fuehlt sich ueberhaupt gar nicht so an. Wie die Zeit und wie so ein Jahr verfliegt glaubt man erst, wenn mans erlebt.
Ausserdem freu ich mich schon auf das lange Wochenende, denn Montag ist Memorial Day und alle haben frei. Das Wochenende werde ich natuerlich wieder am See verbringen. Andy meinte, er hat mir ein Shirt gekauft zum Jetski fahren. Als er mir das so ernsthaft erzaehlte musste ich erstmal richtig lachen. Eigentlich ist das ja voll suess, aber brauchen tu ichs nicht wirklich, will ja braun werden! Und gesehen hab ich das Shirt auch noch nicht. Soll aber schwarz und blau sein ... sind das nicht Maennerfarben?? Aber in dem Maennerhaushalt hier ist das nicht ueberraschend *grins*

Letztes Wochenende, also am Freitag sind wir los nach Long Island, New York um an einem Kurs ueber Politik der USA teilzunehmen und dann endlich unseren letzten drei credits zu kriegen. "Wir" sind Mone, Isi, Tatjana und iche.


Mone & Ich

Mone ist gefahren. Sie hat einen Van, also mit genug Platz fuer alle und DVD-Player fuer die hinteren Sitze. Ich sass leider auch vor lol. Wir wollten also los, Simone will das GPS geraet einstellen. Erstes Problem. Es kennt nur die Strasse aber nicht die Stadt. Nach hin und her und Gastmama fragen hatten wir dann die Adresse: Northern Boulevard, Staten Island. Nach vier Stunden Fahrtzeit sagt die Frau aus dem GPS: Sie haben ihr Ziel erreicht. _ Stille im Auto_Wir gucken rechts_ Dann links_Das pusten alle los vor lachen...... wir waren ganz eindeutig falsch. Da war nur eine runtergekommende Nachbarschaft, wo an noch nciht einmal wirklich eine Menschenseele gesehen hat. Voll geil. Wir wussten natuerlich ueberhaupt nicht, wie weiter. Haben dann mit jemanden telefoniert und der hat fuer uns die Adresse gecheckt. Am Ende hat sich herausgestellt, das wir nun durch Queens und Brooklyn (also New York City) fahren muessen um dann zur Uni zu kommen. Der Verkehr war natuerlich Horror. Aber wir hatten wenigstens Blick auf die Skyline von NYC.

(kleiner Finger zeigt Staten Island, Zeigefinger zeigt das eigentliche Ziel, Brookville)

Nach einer Ewigkeit, die wir im Stau verbracht haben, sind wir in Brookville, Long Island angekommen. Dort Zimmerschluessel bekommen. Die haben die Zimmer doch tatsaechlich als Suites bezeichnet *lach*. Waren halt alte Unizimmer, die man sich zu Zweit teilte und vier solche Zimmer a 2 Personen haben sich dann einen sogenannten Gemeinschaftsraum geteilt und ein Bad. Naja es ging. Wir sind also um 6 Uhr abends endlich angekommen (wir sind frueh um 10 Uhr los!!!) und dann sagen die uns: So ihr geht jetzt Abendbrot essen und dann faengt Uhnterricht an. Von 7 bis 10 dann also auch noch Politikgeschwafel. Wir waren ja schon ganz schoen knuelle, haben dann aber danach noch Alkohol gekauft und eine kleine Party gemacht. So ganz "cool" mit Huetchen, Ballons und Alkopops...hehe naja besser als lange Weile!!! war eigentlich ganz witzig. Ich habe leider kaum Bilder aber egal. Hier was ich habe:


(haha Simone haut mich, wenn sie das hier sieht *lach*)

Samstag dann 8:30 Fruehstueck, 11 Mittag, 5 Abendbrot und sonst durchgaengig 12 Stunden Politik. Das sitzen und zuhoeren faellt irgendwann echt schwer aber die class war doch ganz okay. Gruppenarbeiten, Filme, Reportagen, Sudoko meinerseits...lol Abends konnten wir aber nix mehr machen, sind nur noch pennen gegangen.

Sonntag, 8:30 Fruehstueck, Mittag 11:30 und bis drei uhr nachmittags durchgaengig noch mal Unterricht. Wir dann ab ins Auto, nur eben mal wieder nach Hause. Ja die Hinfahrt war dagegen eigentlich noch hamlos. Diesmal hatte uns das GPS ______mitten durch Manhatten am Times Square etc vorbei"geleitet". Das Problem: Im Tunnel hatte es keinen Empfang und direkt am Ausgang musste man sich fuer rechts oder links entscheiden, GPS hatte noch keinem Empfang. 50:50 Chance....Maep, wir hatten die falschen 50 Prozent gewaehlt. Das GPS dann immer, wrong way oder so. Wir so ganz toll. dann hat es immer wieder neue Wege zum Zeil gesucht nur konnten wir da jedes mal nicht lang, mal wars einen Einbahnstrasse und immer wieder waren die Strassen grad gesperrt. Wir sind noch nicht einmal im Schritttempo vorangekommen. Simone hatte dann vom Auto aus bei einem Markt eine Tasche gesehen, haelt das Auto auf der Strasse an, und ruft den verkaeufer ran. Hinter uns schon Autgehupe. Dann musste ich natuerlich auchmal auf Toilette, mitten in Manhattan!!!! Ich bin dann irgendwann aus dem Auto gesprungen, zum naechsten Starbucks gerannt. Hab die Maedels aber wieder gefunden, kann aber wenigstens sagen ich habe einen Fuss auf Manhattan gesetzt. Achso geregnet und spaeter auf dem Highway geschuettet hat es auch! wir hatten volles Programm. Eigentlich braucht man so vier fuenf Stunden. Wir waren halb zwoelf glaube hier!!!!!! man war ich Montag frueh muede!!!!!!!!! Muss jetzt nur noch eine Hausaufgabe machen, die abschicken und dann habe ich hoffentlich die Credits. Ich spann Beth & Andy mit ein *zwinker* Ach hier noch Eindruecke:

Haette nie gedacht, das ich da mal mit dem Auto reinfahre

Manhattan Skyline

Im Auto


Vorgestern abend und gestern den ganzen Tag hatte ich den Mustang vor der Tuer stehen, weil mein Auto in der Werkstatt war. Uuuh jippi hab mich gefreut ueber so viel Vertrauen von Andys Seite :-)

Gestern Abend war ich dann noch in Fairfax bei Mone, zum Verabschieden. Sie fliegt naemlich heute Abend fuer einen Monat nach Hause. Man, ich werd sie ganz schoen vermissen, aber sie kommt ja zum Glueck wieder.

Irgendwann waren wir noch karaoke singen mit der Au Pair Gruppe und Mittwoch hab ich auf Simones Kids abend aufgepasst. Das sind auch voll suesse Kids, vor allem Joseph der suesse!! So, dass wars ersteinmal fuer den Moment...
25.5.07 21:17


South Beach, Miami (05/03-05/10/2007)

So da bin ich nun wieder daheim. Endlich. Reisen ist ja schoen und gut, immer wieder sieht man neue Dinge und alles ist aufregend, aber zu Haus ist doch am besten. Da ist der eigene Kleiderschrank, das eigene Bett und Klo….hehe ja, man weiss dann, was man so schaetzt!

Also eigentlich lueg ich ja, weil es ist grad Samstag, und wir sind alle man am See. Gestern sind wir losgefahren, also war ich nur ne Nacht in meinem Bettchen. Wir waren heut das erste Mal Jet Skiing, grad eben sozusagen. Andy ist mit dem Boot gefahren mit den Jungs drin und ich bin mit Jetski immer hinterher und durch die Wellen. Isi ist auch mit, hat es aber nach halber Strecke bevorzugt ins Boot zu wechseln. Nun sitz ich hier, mit Nudeln im Bauch und fang mal an von meinem Urlaub zu erzaehlen.


Am 3. Mai gings also los. Die Isi schnell abgeholt, Koffer ins Auto und ab gings zum Flughafen in Baltimore. Wir zwei fahren also los, ich frag so: weisst du den Weg? Isi: nee ich dachte du!!! Jaaaaaa….perfekte Reisevorbereitung!!! Nun ja, der Weg war net schwer, habens gut gefunden und ne gute Stunde zum Fahren gebraucht!


Da dann engecheckt und dann 2 Stunden gewartet. Der Flug ging 3.45 und wir waren gegen 6:30 abends in Miami. Nach ein wenig Diskusion haben wir uns ein Taxi genommen und sind dann zum Hostel gekommen. 20$ pro Nacht, da kann man auch net so viel erwarten. Zuerst wollte uns der Gute an der "Rezeption" in ein 14 (!!) Bett Zimmer stecken. Wir hatten aber ein vier Bett Zimmer gebucht! Nun ja, nach ein wenig hin- und hergewechsel hatten wir dann das erwuenschte Zimmer. Haha und da war sone Frau (vom Typ her dunkel) und die hat sich aufgefuehrt, als wenn sie dort wohnen wuerde!! Mannn… wir kommen rein, zwei Naechte war sie gar nicht da, dann sitzt die Gute dort und mein: Ich will ja keine Regeln auf stellen, ABER ich mag es ja gar nicht, wenn jemand auf meinem Bett ist usw. Jaaaaaa dazu mal am Rande, wenn die sich das Bett aussucht, das genau vor der Klimaanlage steht und man gar nicht anders an das Ding herankommt, ausser man kriecht auf ihr Bett. Und dann hat die Gute das Ding auch immer noch ausgeschalten, sodass die Luft im Zimmer stand!! Und dann hat die sich auch jeden Tag mit aetherischem Oel oder weiss der Geier was eingerieben – das hat gestunken im Zimmer!!! Also die war echt der Hammer. Dann musste sie nachts um 12 immer aufstehen, weil sie arbeiten muss. Da klingelt der Alarm zehn Millionen mal bevor sie den ausmacht, dann klingelt ihr Handy und sie faengt mitten in der Nacht an zu telefonieren…aarrrg…dann muss sie sich ja noch fertig machen, anziehen usw. Und da rumpelts in einer Tour. Dann war sie ja natuerlich viel zu spaet dran, weil sie ja nicht ausm Tritt kam und dann haemmert ihr Boss an unsere Tuer wie verrueckt. Oh ich waer ihr am liebsten an den Hals gesprungen!!! Dann hatten wir noch ne Zimmermitbewohnerin, Minna aus Daenemark, super nett und auf halber Weltreise und danach noch ne Hollaenderin. Also dort gibts echt die verschiedensten Leute.


So hier muss ich nun mal einfuegen, dass es mittler Weile Mittwoch ist....hihih...aehm....ich war einfach schreibfaul. Und da jetzt grad alle auf mich einhauen, ich soll doch mal was neues schreiben, mach ichs nun.

So, nach Donnerstag kam Freitag. Ich weiss grad gar nicht mehr recht, was wir da gemacht hatten. Naja, South Beach unsicher gemacht, wahrscheinlich. Wir waren am Strand und der Isi wars viel zu warm und sie meinte dann, ich glaub ich bin nicht so der Strandtyp, ehr der Wintertyp....hehe ich dann nur, und warum wolltest du nach Miami Beach, was hast du erwartet?? *lach* Nun ja damit hatten wir uns dann auch arangiert, weil das naechste mal, als wir an Strand gingen, war da son Sonnenschirm im Muelleimer. haha Schatten fuer die Isi und alles war jut. Obwohl, man kriegt auch Sonnenbrand im Schatten....hmmm. Hier ein paar Eindruecke:



Am Samstag dann haben wir eine Stadtrundfahrt gemacht und sind dann anschliessend auf ein Boot. Das hat uns dann an Fisher Island und Star Island vorbei gefahren und uns all die wunderschoenen Prachtvillen der Stars gezeigt. Hab ganz viele Fotos gemacht, weiss aber nicht mehr wirklich wem welches Haus gehoert. Und wwir hatten natuerlich eine wunderbare Sicht auf Miami....



Fisher Island (Steffi Graf etc wohnen da)






Abends waren wir oefters mal bei Starbucks einen Kaffe trinken, so als Abendbrot (Sparmassnahmen). Oder dann eben auch mal am Strand, hier ein paar Auszuege:




Am Montag waren wir dann endlich auf dem Weg in den Everglades National Park. So ein kleiner Bus hat uns dort hingebracht, circa ne Stunde Fahrtzeit.


Dort dann sind wir auf so ein Airboot raus und dann eine dreiviertel Stunde damit gefahren und uns wurden verschiedene Tier gezeigt, die dort eben frei leben.


War voll cool dort ins Wasser zu gucken und nach Alligatoren und Krokodilen zu suchen, die sich zwischen Seerosenblaettern verstecken oder so. Dann waren da natuerlich auch viele Voegel, Schildkroeten und Camelions (ist das richtig geschrieben?)


Die Everglades

Krokodile & Alligatoren


Als die Tour dann zu Ende war, konnte man sich noch so ein paar Tierchen angucken und zeigen und erklaeren lassen. Am Ende lief es dann darauf hinaus, das ich ein Krokodil in der Hand halten konnte. Voll tolles Gefuehl, weil das fest sich irgendwie schoen an, kann man nicht anders sagen.

Scorpion

Riesenkroete

Schildkroete

Eingefangenes Krokodil oder Alligator (bin mir grad net sicher)

Ich mit Krokodil


Man das war voll das tolle Erlebnis mal so ein Tierchen in den Haenden zu halten. Wuerd ich wieder machen, hab gefallen gefunden.

Aber noch besser wurde es am Dienstag. Da sind wir beiden dann endlich nach Key West gefahren. Das ist der suedlicheste Punkt der USA und naeher an Cuba als am amerikanischen Festland dran. Hier mal eine Karte zur besseren Vorstellung. Ihr seht Miami, die Everglades und eben auch Key West.


Um nach Key West zu kommen muss man ueber 42 Inseln und Bruecke fahren und wir hatten wieder einmal so einen Minibus. Und das war diesmal so lustig, das ich es mal aufgenommen habe. Isi und ich sassen naemlich ganz hinten im Bus und was ist da anders als ganz vorne???? Jaaaa man merkt jedes Loch und jeden Huckel in der Strasse, wenn man HINTEN sitzt....aaarg. Man musste echt ALLES (wenn ihr versteht) festhalten, weil man da echt richtig hochgehopst ist auf dem Sitz. Unvorstellbar!!!!


Da dann angekommen, hat der liebe Busfahrer und die wunderschoene Stadt gezeigt. Ueberhaupt fand er wohl so ziemlich alles immer ganz wundervoll denn in jedem Satz kam mindestens einmal "beautiful" drin vor. "Take a look at the beautiful ozean to the right"...."in a few seconds you're gonna see the beautiful seven miles bridge".......ja wunderschoen...... Ich hab da mal ein Bild gemopst, um euch die Bruecke besser zeigen zu koennen:


Zurueck zu der kurzen Stadtrundfahrt. Da haben wir das suedlichste Haus und den suedlichsten Punkt der USA gesehen. Und das Haus von ernest Hamingway natuerlich *g*. War alles leider sehr kurz und knapp gehalten, denn wir hatten ja was vor.....hier kurz ein paar Bilder wieder:

Unterwegs ein paar Schilder: Crocodile Crossing!!!

Der suedlichste Punkt der USA

Haus von Ernest Hamingway


Nun zu dem alles schoensten Erlebnis. Wir sind dann beide naemlich schnorcheln gegangen. Die Tour war drei Stunden lang. Man fuhr eine Stunde raus aufs Meer mit einem Katamaran, dann zieht man sich Schnorchelsachen an und geht dann einfach so mal 10 Kilometer weit entfernt von der Kueste im Atlantik schnorcheln. Ganz einfach! ha! haha!! Klar - man traut sich ja sonst nix. Ich staune auch ein wenig ueber mich selbst, denn ich, die das Seepferdchen mit Haengen und Wuergen bestanden hatte, springt mal eben in den Ozean -haha hmmm.... also war schon ganz cool ne, also da so am Riff entlang zu schwimmen. Aber nach einer halben Stunde, die mir ueberigens wie 5 Minuten vor kam, musste ich raus aus dem Wasser. Hab mich da drin an sich schon nicht so wohl gefuehlt, weil die grossen Wellen ein immer hin und her geschaukelt haben und man auspassen musste, dass man nicht zu weit vom Boot wegtreibt. Ja und dann kam, was kommen musste, man hat den ganzen Tag nix gegessen, ihr wisst ja, Sparmassnahmen....nun ja und ich hab dann die ganze Stunde zurueck zu in einer schattigen Ecke frierend verbacht und ganz starr den Horizont angestarrt. Ihr glaubt nicht wie schlecht mir war, mannnn!!!

Aber so blau, wie das Wasser da war und alles, richtig schoen!! Konnte leider ja nur Bilder vom Boot aus machen. Die hab ich jetzt hier. Wir haben auch welche mit einer Unterwasserkamera gemacht, die sind ja logo nicht digital und auch noch gar nicht entwickelt. Hier mal ein bissl was zum Neidisch werden:

Katamaran

Key West Marquesa

Segel gesetzt

Ich an Deck

Nette Aussichten *megagrins*...haaaach, man die sahen gut aus hehe

Ick blicke wat, wat du net blickst ... Blau - juppi

Blau, ueberall so blau



Nix als Ozean weit und breit

Unter Palmen





Sooooo, puuh, jetzt habt ihr gaaaanz viele Bilder und seid wieder auf dem Stand, jetzt hoff ich doch mal auf ein paar Kommentare eurer Seits ....
17.5.07 17:40


9.4.07 15:19


Endlich Fruehling ....

Obwohl es vergangene Nacht tatsaechlich noch einmal geschneit hatte - unglaublich!! - ist hier ja doch schon seit ner Weile alles am bluehen. Voll schon, wenn man ueberall an den Baeumen Blueten und kleine gruene Blaettchen sieht. Nun ja, hier mal ein paar Impressionen ...




Soooo schoen, aber momentan ists wieder so kalt...*bibber* das man in Winterjacke herumlaufen muss. Was hab ich denn sonst noch so gemacht, seit dem ich aus dem Urlaub wiedergekommen bin.... ja Isis Bruder ist hier und da haben wir auch gleich erstmal Traumschiff Surprise und Haelfte Schuh Des Manitu angesehen...einfach sooo lustig....vorallem mit Jutta der Leselampe!!! ahahahahahaha
Dann waren wir noch im Kino und haben Premonition gesehen. Der sollte so halb gruselig angelegt sein, wars zum Glueck aber nicht, sonst waer ich naemlich rausgegangen....kennt mich ja. ja der war okay der Film, nicht ueberragend.



Dann waren wir natuerlich wieder bei Taco Bell essen und haben ganz viel mit Isi gequatscht. Hatte ja direkt Entzugserscheinungen, als ich mit ihr drei Tage nicht geredet hab im Urlaub. Mannoman

Freitag waren wir dann noch abends beim NBA Basketballspiel. Die Washington Wizards haben gegen die Cavaliers gespeilt...und verloren.

Dann waren wir noch shoppen zu sechst. isi, Steffen, Mone, Caro, Emeline und iche. habe aber nur schuhe gefunden, aber das macht mich auch schon gluecklich.

Gestern Sonntag wollten wir auch shoppen aber alle Malls hatten zu. Das hier geschaefte einmal zu haben passiert hier sonst nur an Weihnachten, sonst ist jeden Tag alles offen. Wussten gestern gar nicht was wir machen sollten. Haben dann beth und Andy Traumschiff gezeigt. War lustig. Abend haben wir dann noch Tortilla oder so gegessen und noch ein paar andre Movies geschaut und dann endlich eine neue Folge von Desperate Housewives,,,juppi, war voll cool mal wieder.
Mein Scrapebook kommt auch langsam wieder auf den neuesten Stand und das wars erstmal.
9.4.07 15:17


Urlaub im Paradies

Hey Leute!!!

Ich bin wieder da, noch immer frisch vom Urlaub. Sind Dienstag Nacht gegen 12 Uhr heim gekommen. Aber nun mal der Reihe nach:
Am Freitag morgen gings los, halb sieben aufstehen, anziehen, was fruehstuecken und dann rein ins Auto und ab zum Reagan Airport. Unser Flug ging 8.45. Aber der Tag fing schon gut an. Es war ja soviel los, dass wir uns drei mal an der falschen Reihe zum Einchecken angestellt haben, nur weil die es dort nicht ausschildern konnten. Dann der erste Schock, Beth bemerkte, dass unser Flug nicht dran stand. Laune verfinsterte sich. Ich hab erst 'ne Weile spaeter mitgekriegt, was los ist und hab dann auch mal an diese Arrivaltafel geguckt....ja richtig Arrival, nicht Departure....haha da wars...ich ganz stolz und schlau zum Beth: Guck mal das ist Arrival....und Beth hatte dann wieder ein Strahlen im Gesicht. Sie hatte sich einfach die falsche Tafel im Stress angeguckt. Dann wurde Andy aufeinmal aufgerufen, weil die seltsamer Weise schon unsere Baender fuers Gepaeck hatten....nur komisch weil niemand von uns bis dahin irgendwo eingecheckt hatte....und das Kuriose geht noch weiter: als wir dann endlich zum Check-In-Schalter kamen, konnten die PCs unsere Paesse nicht akzeptieren und wir hatte erstmal keine Tickets.......aber irgendwie, nach langer langer Weile und endloser Warterei konnten wir in den Flieger. Sind dann eine Stunde nach Charlotte, North Carolina geflogen, hatten dort 'ne Stunde Aufenthalt und sind dann drei weitere Stunden uebern Ozean geflogen und dann endlich in Punta Cana gelandet. Und da hab ich erstmal gestaunt, der Flughafen sieht naemlich ein klein wenig anders aus....guckt mal hier


Dann sind wir ueber den Flughafen gelaufen und dann durch die Immigration durch. Und ueberall standen Einwohner und wollten dir irgendwelche Dienste anbieten, nur um ein paar Dollar zu verdienen. Sehr armes Land. Dann mussten wir unseren Fahrer finden, der uns zum Resort bringt. Beth hatte auch gleich ein passendes, nun ja, fast passendes Schild in den Haenden eines Mannes gesehen, da stand "Rowlett" drauf (Rowley - Rowlett klingt ja aehnlich). Ja Beth dachte, ist ein Schreibfehler und so sind wir dann von dem zu unserem Resort gebrach worden. Dort hat sich dann aber herausgestellt, dass dieser Fahrer nicht fuer uns bestimmt war und dass die eigentliche Familie Rowlett wohl immer noch veraergert am Flughafen steht - ohne Fahrer. Naja, uns hat das dann nicht mehr wirklich interessiert. Hier ein Bild vom Eingang des Resorts


Nun, da wir ja einen "perfekten" Start heut morgen hatten, konnte der Tag ja nur so weiter laufen. Das Hotel hatte uns nur fuer einen Raum eingebucht und so mussten wir natuerlich wieder Ewigkeiten warten und hin und her. Naja nachdem der Tag fast zu Ende war, irgendwann nachmittags, konnten wir dann Sachen auspacken (und das Zimmer sah dann vielleicht aus....*lach*) und dann gings erstmal ab an Pool.


Da hab ich dann auch gleich meinen ersten von vielen vielen Magaritas und Daiquiris getrunken und ich war so happy.


Aber am Pool liegen mag ich ja nicht so, vor allem wenn ich weiss, ein paar Meter entfernt hinter ein paar Palmen, da ist das MEER. Also hab ich mir Reilly geschnappt und bin mit ihm an Strand. Und ich dachte die ganze Zeit immer nur ich traeume. Wie man es aus Buechern, von Bildern und Postkarten kennt. Wie im Paradies.... weisse Sandstraende.....tuerkisblaues Meer - salzig haha, wurde ich dran erinnert, als ich die erste fette Welle in Gesicht bekam. Und ueberall Palmen, grosse, kleine, und so viele unterschiedliche Sorten....einfach traumhaft


Reilly und ich sind ins Wasser rein gelaufen und wieder raus und in die Wellen, hab mich wie ein kleines glueckliches Kind gefuehlt und das Meer war bestimmt 25 Grad warm. Aber leider war es die ganze Zeit ueber dolle windig, so dass man keine Wassersportgeraete benutzen durfte, wie Surfbretter etc. Aber der Wind hat andererseits auch gut getan, weil sonst waers sehr stickig gewesen und man haette es wohl nicht die ganze Zeit am Strand ausgehalten.
Abends gings dann wie jeden Morgen, Mittag und Abend ins Restaurant. Wir hatten ja all inclusiv und somit konnte ich immer und jeder Zeit soooo viel essen und trinken wie ich wollte. Und das Essen war ja soooo gut. Hier mal ein kleiner Ausschnitt, was ich so manchmal auf dem Teller hatte. Die guten Sachen wie Fleisch und Kalamari findet ihr auf meinem Teller bestimmt net hihi


Ich wollte immer noch so viel mehr essen, weil ich mich nie entscheiden konnte, weil alles soooo lecker war, aber ging nicht. Bauch war voll und ich bevorzuge ja immer Wasser oben zu schwimmen und nicht zu sinken...

Taylor hat bei mir mit im Zimmer geschlafen und er konnte die erste Nacht nicht schlafen, weil draussen auf der Buehne noch Programm gemacht wurde, und er sich eingeredet hat, mit Music nicht schlafen zu koennen. Und dann hat er mich doch tatsaechlich alle 2 Stunden wach gemacht und gefragt: Claudia wie spaet ist es???? WASSSS???? Taylor es ist 10. Taylor es ist 12:04, Taylor es ist 2:45.................arrrg!!!! Die letzten zwei Naechte hat Reilly noch bei mir im Bett gepennt und das war ja soooo suess, wie er sich dann immer rangekuschelt hat, hach mein Kleener.



Die naechsten drei Tage verliefen wie folgt: Ich bin zeitig wach geworden, was mich aber ueberhaupt nicht gestoert hat, dann lecker Fruehstueck, Bikini angezogen und ab an Strand, so etwa ab 9 frueh.....eine Liege gesucht, dick mit Sunblocker eingerieben, aber ein paar einzelne Stellen hatte ich wohl nicht ganz getroffen am Tag 1...naja hatte also ein wenig Sonnenbrand, aber war nix Schlimmes. Die andern vier, vor allem Taylor und Beth waren knallrot im Gesicht. Jetzt wo wir wieder zu Hause sind, schaelt es sich bei Taylor ganz doll im Gesicht, sieht nicht grad niedlich aus. Ja weiter zu meinen Tagen am Strand. Wir waren bestimmt immer zwischen 4 und 6 Stunden am Strand und ich hab eigentlich nur rumgeliegen in meiner Liege, mich ab und zu mal umgedreht - man muss sich ja gleichmaessig braeunen - und Cocktails schluerfen oder halt mit den Jungs im Wasser. Wir hatten ne Menge Spass aber haben den ganzen langen lieben Tag nicht wirklich was besonderes gemacht.












Abends nach dem Essen sind wir auch immer nochmal an den Strand gegangen. Man war das schoen, das Rauschen der Wellen, Vollmond, Wind..... irgendwie auch romantisch. Guckt mal hier



Und einen Morgen bin ich extra zeitig aufgestanden, um am Strand zu sitzen und die Sonne aufgehen zu sehen....wunderschoen...



Haha und dann noch was Witziges. Da bin ich doch mit Andy einmal um die 2 Kilometer am Strand entlang gelaufen, weil wir ein paar "Shops" gesucht hatten. Also die Shops sahen aus, wie in Polen oder Ungarn auf den Maerkten nur noch schlimmer, und die Preise ziemlich hoch, konnte man aber runterhandeln. Na jedenfalls haben die Andy immer gefragt, ob ich seine Freundin waer - uuuuuuuhhh neeeee nie im Leben arrg. (was fuer eine Vorstellung hihi).... aber Andy, um die 50, aber im Herzen immer noch ein Kind fand das total lustig und cool damit anzugeben......naja, er faehrt ja auch 'n Mustang ( Isi weiss was ich meine *g*).

Einmal sind wir auch ausserhalb das Resorts gewesen, aber da kann man absolut nix machen. Man sieht nur die Armut und so...

Und at the end endlich mal ein Familienfoto - et voila


Ach und das hab ich so noch geknipst, fand ich aber voll schoen



Soooo, man das wars jetzt erstmal vom Urlaub. Die restlichen Fotos lade ich noch ins Fotoalbum. Bis denne, die Claudi
6.4.07 19:47


>>> Meine Letzten Zwei Wochen <<<

Sooo, nach einer Nacht, in der ich mal wieder endlose lange wach war, bis um vier frueh, weil ich einfach nicht einschlafen konnte....naja nun jedenfalls hier mal wieder ien paar Zeilen von mir.

Heute ist Montag, die Kids sind grad raus und ab zur Schule unterwegs und ich werd gegen halb zehn, wie jeden Montag, Mittwoch und Freitag auf klein Sammy aufpassen. Das ist auch wieder so ein Suesser, 2 Jahre alt. Die ersten zwei Wochen hatte ich es ein wenig schwer mit ihm weil zuerst Mama JoAnne noch zu Hause war und er dann logischer Weise nicht auf mich hoeren wollte sondern nur zu Mama gerannt ist. Dann haben wir beide beschlossen, das es besser ist, wenn sie im Buero arbeitet in Old Town und nicht von zu Hause aus. Da kam dann aber wieder das naechste, noch groessere Problem. Sam kannte es bisher nicht, von Mama und Papa getrennt zu sein, demzufolge gibt es jetzt jedes Mal ein Geweine und Gezerre, wenn JoAnna das Huas verlaesst. Die ersten paar Male hat er ne halbe Stunde lang nur geweint in seinem Zimmer und hat dann vor Erschoepfung die naechsten zwei Stunden geschlafen. Ja ich hatte dann mal wieder ein entspannten Job, hab da irgendwie ein Haendchen fuer *grins* und hatte Zeit, um Klatsch und Trasch zu lesen und einen Kaffee zu trinken. Das letzte Mal bin ich dann mal auf die Idee gekommen, Music von seiner Schwester anzuschalten und oh Wunder, er hat nur 5 Minuten geweint und dann war alles halbwegs okay und wir konnten spielen. Ja somit sind drei meiner 5 freien Vormittage ausgefuellt, ich verdien 10$ pro Stunden so das ich meist in der Woche auf 200$ komme. damit komm ich gut klar. Hier ein Foto von Sammy und mir. Ja ich seh ein wenig bedeppert aus...


Meinen vierten freien Tag, der Dienstag, den verbring ich in Fairfax, halbe Stunde von mir weg. Die Mone wohnt dort naemlich und wir machen uns dann immer ein paar schoene Stunden mit Baby Joseph, auf den sie unter anderem aufpassen muss. Der ist so goldig, den wuerde ich sofort nehmen, obwohl wir letztens wieder mal eins A prima in die Hose geschissene Situationen hatten - herrlich. An sonsten shoppen wir oefters mal und trinken Kaffe bei Starbucks. Hier mal klein Joseph mit Osterohrchen.


Also demzufolge hab ich jetzt mal gezeigt, dass ich nicht nur gelangweilt und unnuetz zu Hause herum sitze *lach* obwohl mir zur Zeit lieber danach waere. ich schlaf echt schlecht die Naecht, wenn ueberhaupt. Im Halbschlaf fang ich dann unbewusst an herumzulaufen und zu essen. Keine Ahnung was ich noch dagegen machen soll, ich weiss nur, dass meine Tage nur endlos muede zu ueberstehen sind...

Am 17. Maerz war hier St. Patricks Day, ein irischer Feiertag und alle hatten was Gruenes an. Ja und ich bin abends mit Isi und meiner Family zu ner Party von der Nachbarschaft gegangen und gegen aller Erwartungen sind wir sehr lang geblieben, Blue Moon Tonic, die Band von unseren Nachbarn hat gespielt und ich fands einfach schoen und man konnte so herrlich ueber die ganzen ach so perfekten Mamas tratschen. Natuerlich sollten wir auch was Gruenes tragen. Da es aber kalt, war hatten wir nix warmes Gruenes und es endete damit, dass Isi einen knatschgruenen Pulli von Beth an hatte und ich einen Pulli von Andy der mir circa drei Nummern zu gross war. Aber es war ein richtig schoener Abend.

An dem Freitag vor zwei Wochen hatte ich hier echt meinen schwaerzesten Tag, dennn da ist der Taylor total ausgetickt, hat mich gehauen, an meinen Sachen gezogen und so arg agressiv geworden, dass ich dachte, der killt mich gleich. Und da er ja ansatzweise so gross und stark ist wie ich, ist es auch ein wenig schwerer, in zu handhaben. Ja das Ende der Geschichte, das ich mich bei Andy ausgeheult hatte, weil ich hatte wirklich Angst vor ihm und er durfte eine Woche lang kein PC, Playstation etc spielen und nur 2 Stunden ferngucken. Naja....kein Kommentar zur Durchsetzungsfaehigkeit der Eltern... Achso, und der Grund, weshalb er ausgetickt ist: es war schoenes Wetter draussen und ich wollte die Jungs raus an die frische Luft kriegen, aber Taylor wollte lieber eine Woche Verbot anstatt eine Stunde raus auf den Spielplatz. Zum Glueck hat Isi das alles live mitgekriegt, danke noch mal fuer die Unterstuetzung *kiss*. Achso, Taylor hat sich entschuldigt bei mir und wir haben uns wieder lieb und es hat sich auch ein wenig gebessert.

Sooo...was gibts noch neues.

Freitag gehts ab in Urlaub hahahaha.....in die Karibik in die Dominikanische Republih uuuhhh. Freu mich voll. Weiss bis jetzt nur, dass das Hotel/resort direkt am Strand ist und all inklusiv. aber das allein genuegt mir, mich tierisch drauf zu freuen. Und Bikinis hab ich auch endlich gefunden, sogar gleich zwei, konnte mich naemlich nicht entscheiden. Fotos gibts dann logo nach dem Kurzurlaub (nur 5 Tage aber besser als nie dahin).

Heute war dann noch Aupair treffen in Georgetown, Stadtteil von DC. Dann sind wir mit Mone und Isi noc so ein bisl herumgeschlaendert und dann hab ich mir doch gleich drei Blasen an jedem fuss gerieben, nur weil man Sonnerstimmung verbreiten wollte und offene Schuhe traegt. Mannnn.... und zu allem Uebel hatte ich meine Victorias Secret Tuete in der metro vergessenn...noch mal maannnn....typisch Claudia, ne!?

Nachdem wir wieder heim sind, hab ich dann mal eine Probefahrt in Beth's Cabrio gemacht und es hat so riesig Spass gemacht, mal wieder mit Gaengen zu fahren. Mustang probiert ich auch noch, war aber noch meinem Jeep-zwischenfall froh, wieder ganz normal fahren zu koennen.

dann waren wir noch im Kino, Daddy's Little Girls und Reign Over Me gucken. Letzterer ist besonders gut und Adam sandler spiel mal ne ernste Rolle. Beide Filme sind echt zu empfehlen...

An sonsten bin ich zur Zeit nicht so oft in der Gym, mal schmerzt da was, mal keinen Bock, mal Allergie so wie zur Zeit und wir sind mindestens drei Mal die Woche bei Taco Bell essen...yummy

So das wars von mir jetzt erstmal. Ich hoffe, es ist nicht zuviel durcheinander geraten, denn ich hatte den Bericht schon gestern (Montag) fertig geschrieben und wollte ihn hier reinstellen, nur dann hat der Pc mich ausgeloggt und schwups war mein langer Text weg....TOLL und ich hatte nur die Haelfte gespeichert gehabt. Und wie gesagt, mehr Bilder definitiv nach dem Urlaub ....
27.3.07 21:00


Virginia Beach & Abschied nehmen

Soooo da binich mal wieder, ichbin zur zeit ein wenig schreibfaul (und hab keine Zeit, obwohl ich weiss was jetzt einige wieder denken...). Aber in den letzten Tagen ist einiges passiert, also fang ich am Besten jetzt mal an!!

So am Freitag war super schoenes Wetter, sonne pur und angenehm draussen. Also bin ich mit den Kids nach der Schule direkt weiter zu einem neuen Platz, wo man Flugzeuge beobachten kann gefahren, die Isi war auch mit. Ich wollte vermeiden, das die Jungs wieder nur drinnen sitzen und den schoenen tag verpassen. Dort dann wars voll schoen, den Jungs hats auch super gefallen weil die Flugzeuge echt dicht ueber einen drueber fliegen! Am Ende wollten die beiden gar nicht weg dort, ich aber, denn ich hatte meine Jacke vergessen udn so warm wars dann doch net. Hier ein paar Bilder:



Abends dann als wir zurueck kamen, hab ich Beth und Andy in Kino geschickt. Ein wenig komisch haben sie mich erst scjon angeguckt, habend ann aber dankend mein Angebot angenommen und haben sich einen schoenen Abend gemacht.
Ich hab die Jungs ins Bett gebracht und bin dann selber in die Falle, weil ich am Samstag zeitig raus wollte.

Es war ein super schoener sonniger Tag und wir sind gegen halb sieben frueh mit Isi los Richtung Virginia Beach. Drei Stunden zwar entfernt aber es lohnt sich!!!!

Als erstes sind wir nach Norfolk gefahren um uns die weltweit groesste Naval base anzugucken, mit Flugzeugtraegern, Zerstoerern und so weiter. Leider ist das ja alles streng geheim so dass ich die U-Boote gar nicht fotografieren konnte und die Schiffe nur von weiten. Hier ein paar Eindruecke:




Dann waren wir aber auch noch auf einem alten Battleship drauf, die USS Wisconsin Wir konnten auf die verschiedenen Decks und es kam mir vor, wie ein grosser Abendteuerspielplatz, weil man musste klettern, sich ducken usw...also dort zu leben ist bestimmt nicht besonders angenehm und verursacht unter Garantie staendig blaue Flecke. Hier noch ein paar Bilder...





Danach sind wir weiter zum Strand gefahren, habe irgendwo das Auto geparkt und dann ab ans Wasser. Das war so toll.... Sandstrand, Meer, Wellen... und dann spaeter der Sonnenuntergang. Ich bin dort uebergluecklich herum gehopst, barfuss, immer wieder mit den Fuessen ins Wasser, war aber noch schoen kalt. Isi sass einfach nur im Sand und wollte relaxen...naja ich hab sie wohl ein wenig genervt, wei ich staendig Fotos gemacht hatte, um mich zu unterhalten haha.... hier meine Experimente








Ja und abends sind wir dann wieder zurueck gefahren und dann bin ich hundemuede ins Bett gefallen.


Am Sonntag war dann Tinas Abschiedsfeier bei ihr zu Hause mit ein paar Snacks und Getraenken. Danach sind wir noch bowlen gefahren...war gar nicht so schlecht diesmal *g*. Auch wenn ich mit ihr in der letzten Zeit nicht viel gemacht hatte, wars trotzdem schon voll traurig.



Und gestern, also Mittwoch sind wir alle zum Airport gefahren, um die Tina zu verabschieden *schnief* ja und nun ist sie wieder back in good old Germany. Ich mag gar nicht daran denken, das ich dort irgendwann mal stehe und mich von Beth, Andy & den Jungs verabscheide....das geht gar nicht !! Kann ich nicht!!!!!

Und gestern hats zu allem Uebel auch noch wieder geschneit!!! es ist also wieder kalt und die Kids sind deswegen, mal wieder, 2 Stunden spaeter in die Schule gegangen....

Miss you all... Meldet euch mal oder hinterlasst ein comment, wenn ihr hier schon lest!!!
8.3.07 18:56


26.2.07 19:08


26.2.07 19:06


Schneeballschlacht

Beth beim Schneeballwerfen, Andy beim Schneefegen and Taylor beim Verteidigen. Anbei seht ihr auch endlich mal den neuen Mustang ... nett oder?!!
Photobucket - Video and Image Hosting
26.2.07 18:40


Unser Schneemann

Ja gester kam dann doch die ueberraschende Wende. Nix is mit Fruehling. Tiefster Winter - jaaa!! Aupair meeting fiel aus (gut!) und wir fuenf sind dann raus und haben voll die Schneeballschlacht gemacht. Und den hier noch gebaut:
Photobucket - Video and Image Hosting
26.2.07 18:24


Wahl zum Genie Februar 2007 - And The Winner Is ....

Der Winter ist hier jetzt zum Glueck vorbei, das letzte Eis ist weggeschmolzen, aber eine kleine Anekdote aus der Eiszeit hier muss ich doch noch dokumentieren.

Hier der Ursprung der Geschichte: Es schneit und schneit zwei Tage lang und jeder freut sich, wenn er nach draussen geht, denn er muss sein Auto freischaufeln...

... nach weiteren zwei, drei Tagen kam dann morgens nochmehr Freude auf, nun durfte man naemlich endlich das Auto FREIKRATZEN. Ueber Nacht wurde aus Schnee mal eben Eis...

... eine schlaue Mitbewohnerin aus dem engeren Umkreis hatte dies aber voraus gesehen und wollte cleverer sein als alle anderen...

... sie klappte naemlich die Scheibenwischer hoch, damit diese nicht anfrieren...

... geniale Idee, nur der Effekt des Cleveren verpuffte ziemlich schnell ...

... denn die Scheibenwischer waren trotzdem festgefroren ...

... und dummer Weise konnte sie diese nicht mehr runterklappen ...


... und musste somit eins zwei Tage mit aufgestellten Scheibenwischern durch die Gegend fahren....

......HAHAHA......man war das peinlich..... nicht Isi ???
23.2.07 16:39


Schneeeee !!!

Wow es hat geschneit !! Endlich, obwohl mir Fruehling grad lieber waere. Wir werden hier ja langsam winterdepressiv.
Und zu allem Uebel kann man sich noch nicht mal ueber den Schnee freuen, weil naemlich dann sofort alle Schulen geschlossen werden, gegen ein paar Zentimetern. Es hatte also Dienstagnachmittag angefangen zu fusseln und sofort hatten die kids zwei Stunden eher Schluss, sprich 1:30. Ja und Mittwoch, heute und morgen gehen sie gar nicht weil der Schnee ja immer noch da ist. Die spinnen die Amis.
Dann ist auch noch ganz toll, das der Schnee so herrlich ueberfroren ist. Tiefe Autos koennen hier gar nicht richtig fahren, weil sie ja staendig aufsetzen wuerden. Und Strassen raeumen klappt hier auch nicht wirklich. Ja und wenn dann nur eine Spur nd die ganzen gefrorenen Eisklumpen liegen nun auf der Strasse und verhindern jegliches Parken...aarrrg.
Am Mittwoch war ich dann mit Reilly bei Isabel und dann waren wir wieder rodeln und de kids konnten ein wenig zusammen spielen.
Eine Woche zuvor am Mittwoch waren die kids auch schon zu Hause wegen einem Hauch von Schnee, echt lachhaft, aber egal. Und da haben dann Isis und meine Kids den ganzen Tag zusammen verbracht. Waren rodeln, haben zusammen mittag gegessen etc. Da hat Taylor auch zum ersten mal in seinem Leben ein Time out gekriegt - von mir. also war ich natuerlich erstmal die Boese *grins*. Er hat denn ueber eine halbe Stunde mit weinen, jammern, schreien, bettel und an die Wand hauen verbracht und das nur weil er nicht mit der Kabellosen Playstationkonsole spielen durfte, sondern nur mit der mit Kabel. Herrlich !!!!
Am Wochenende waren dann alle vier in Williamsburg und bin hier geblieben. hab dann Mone, Isi und Bine hier gehabt und wir waren im Hot Tub und haben Movies geschaut und ein Bierchen getrunken. Nix besonderes aber herrlich angenehm ruhig am naechsten Morgen so ohne Kids.
Letzten Dienstag war ich auch noch bei Mone zu Besuch und ihr Kleiner Joseph ist ja soooo goldig (9 Monate). Da vermiss ich doch meinen Maximilian wieder ganz dolle....
An sonsten war ich ein paar mal im Kino. Was haben wir geguckt?? "Catch & Release" mit Jennifer Garner (mittelmaessig aber sehenswert), "Epic Movie" (eine Verarsche saemylicher Filme wie Superman, Marnia etc und echt nicht sehenswert haha) und dann noch "Because I said so". Und der Film ist echt suess mit Mandy Moore, Diane Keaton, Lauren Graham (Lorelai von Gilmore) Girls und Piper Perabo (Coyote Ugly). Den muesst ihr sehen...
Gestern war ich noch mit Isi abends was essen, war ja Valentines Day haha und von Beth & Andy hab ich auch ne Karte und Chocolate bekommen. amis machen das ja hier meist so, das sie jedem in der Family was schenken...
Und sonst passiert nicht viel zur Zeit, ich gehen in die Gym, es ist kalt und wir zeitig dunkel und das spornt einen nicht gerade an, etwas draussen zu unternehmen...also schieben wir lange Weile.
16.2.07 04:29


Gebt den Kaffee freeiiii!!!!!!!

Hier hab ich mal was Interessantes aus einer neuen Studie des Leslie-Woodacre-Institutes fuer euch rausgesucht:

Den Kindern und deren vielfaeltigen Beaufsichtigten hier in Amerika wird jetzt ernsthaft dazu geraten, nur noch hoechstens eine HALBE Tasse Kakao am Tag zu trinken, denn es wurde sich ausgedacht, dass dieser mehr Koffein enthaelt, wie Kaffee. Deshalb bekommen manche Kinder im Alter zwischen 3 und 6 jetzt oefters mal ein Taesschen Kaffee zum Fruehstueck. Ist ja weniger Koffein im Kaffee als im Kakao.

Diese grundlegende Verbreitung gefaelschter Untersuchungsergebnisse ohne offizielle Beweise trifft hier seitens der Aupairs auf blosses Kopfschuetteln und Fassungslosigkeit.

Jemand anderes noch eine Meinung dazu? Bin bereit dazu eine Meinungsumfrage zu starten. Beweise fuer diese Behauptung werden gerne angenommen...
31.1.07 03:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung